ACT Dauborn

Archive for Mai, 2017

Am Wochenende fand der dritte Lauf der DRCV Meisterschaft in Extertal bei Herford statt. Das wechselhafte Wetter brachte verschiedenste Bahnverhältnisse. Julien Engel, Thomas Triesch und Hannes Jirasek gingen für den ACT Dauborn bei der reinen Sonntagsveranstaltung an den Start. Für Thomas Triesch ist es mal wieder nicht so gut gelaufen. Im ersten Lauf wurde er 7. und im zweiten Lauf musste er aufgrund einer Kollision vorzeitig von der Strecke fahren. Im letzten Lauf ist dann Dennis Jung mit dem Scirocco an den Start gegangen. Aber auch er konnte keine nennenswerten Punkte einfahren. Julien Engel hatte in der Jugendklasse ab 16 Jahren mit seinem Rover bis zum letzten Lauf noch Chancen auf den Tagessieg. Allerdings musste er dann aufgrund von einem Rennunfall dem Feld hinterherfahren. Insgesamt reichte es für ihn noch für Platz 3 in der Tageswertung. Hannes Jirasek musste in der mit 20 Autos besetzten Klasse 1 an den Start gehen. Das Feld wurde aufgrund der Größe in 2 Gruppen eingeteilt. Jirasek konnte in seinem Suzuki Swift alle seiner drei Läufe für sich entscheiden. Allerdings schaffte dies auch ein weiterer Teilnehmer in der anderen Gruppe und so gab es zum Schluss zwei erste Plätze in der Klasse 1.
Im Endlauf der Serientourenwagen konnte er noch den 5. Platz einfahren.

Nächste Woche geht es für die Dauborner DM Piloten nach Gründau bevor dann in 3 Wochen das DRCV Rennen in Gleidorf ansteht.

 
Wir werden natürlich wieder ausführlich berichten.IMG_4093

Was ist passiert in den letzten 2 Wochen nach dem Rennen?

Die Jungs vom Bahndienst haben die Strecke nach dem Schlammchaos am Rennsonntag wieder hergestellt. Sie liegt nun wieder fertig da für nächstes Jahr. Vielen Dank dafür nochmal an die Firma Schütz und Firma Ohlde für die Leihgabe der Baumaschinen.

Außerdem haben Maximilian Schmitt und Florian Schäfer vom Act Dauborn in Ortrand beim 2. Lauf der Deutschen Autocross Meisterschaft des DMSB teilgenommen. Leider hatte Max das Wochenende mit Antriebsproblemen zu kämpfen und musste sein Fahrzeug im Finale direkt nach dem Start abstellen. Dabei hatte er die schnellste Trainingszeit gefahren und hätte beim Kampf um Platz 1 bestimmt ein Wörtchen mitgeredet. Florian Schäfer Konnte mit einem 4. Platz und zwei dritten Plätzen von Platz 7 im Finale starten. Er kam zum Schluss als achter ins Ziel.
Am 28. Mai geht es dann mit der DRCV Meisterschaft in Extertal weiter. Dieses Jahr zum ersten mal ohne die Langstrecke. Wir werden wieder ausführlich berichten.

IMG_1218 20170513_144003

Mirco Crecelius gewinnt nach einem überragenden Lauf das Nachtrennen auf dem Daubornring vor seinen Vereinskameraden Nils Hofmann und Hannes Jirasek.
Bei sonnigem Wetter startete das Dauborner Rennwochenende vor vollen Rängen mit der Regionalklasse für Neueinsteiger. Pascal Dorn gewann seinen Vorlauf und konnte dadurch am Sonntag noch mehr erreichen. In der mit 57 Startern größten Klasse der Langstrecke erreichten fünf Dauborner Crosser das Finale. Mirco Crecelius Platz 7, Nils Hofmann Platz 11, Thomas Triesch Platz 12, Lüc Köppel Platz 13 und Denis Jung Platz 17. Jan Höller musste sein Fahrzeug leider im Vorlauf abstellen.
Die Sensation gelang den Aktiven aus Dauborn im Nachtrennen. Bei ca. 60 Teilnehmern mussten drei Vorläufe, bei denen jeweils die Ersten neun weiter kommen, gefahren werden. In einem an Spannung kaum zu übertreffenden Rennen konnte sich Mirco Crecelius zwar vom Start weg mit seinem Golf GTI absetzen. Vor allem beim Überrunden musste auch Hannes Jirasek auf dem Opel Kadett GSI sein Können beweisen. Doch kurz vor dem Ziel wurde er vom 1. Vorsitzenden Nils Hofmann mit seinem VW Scirocco doch noch überholt. Nach einer Stunde und 91 Runden war alles perfekt. Drei Mitglieder des Auto-Cross-Team Dauborn belegen die ersten drei Plätze.
Am Rennsonntag auf dem Daubornring schlägt die Stunde der Sprintfahrer. In verschiedenen Klassen werden in Läufen über sieben Runden die Sieger ermittelt. Leider fing es in der Nacht an zu regnen und hörte auch nicht mehr auf. Das Gelände verwandelte sich nach und nach in ein Schlammloch, so dass am Nachmittag das Rennen aus Sicherheitsgründen vorzeitig abgebrochen werden musste. Zum Glück waren schon genug Läufe durchgezogen worden und eine Gesamtwertung möglich. Unterm Strich ein großer Erfolg für das Auto-Cross-Team Dauborn e.V. mit zwei Klassensiegen und mehreren Pokal in den Platzierungen. Max Schmitt Klasse 4 Platz 1, Hannes Jirasek Klasse 1 Platz 1, Jonas Brandenburger Klasse 5 Platz 2, Julien Engel Jugendklasse Platz 3, Jörn Krusse Klasse 4 Platz 6, Pascal Dorn Regionalklasse B Platz 4, Thomas Triesch Klasse 4 Platz 7. Unterm Strich ein gelungenes Wochenende, mit atemberaubenden Fahrmanövern, guter Verpflegung und vor allem jede Menge Spaß und guter Laune rund um den Daubornring. Das Autocross Team Dauborn bedankt sich bei der Bürgermeisterin Silvia Scheu-Menzer, der freiwilligen Feuerwehr und den Hilfsdiensten, bei allen Helfern und Sponsoren und den zahlreichen Zuschauern und Aktiven für den persönlichen Einsatz an der gelungenen Rennsportveranstaltung. Die kompletten Ergebnislisten können sie auf der Homepage des Deutscher Rallye Cross Verbands e.V. einsehen.

DSC05432

Leider hat der Wettergott am Sonntag nicht mitgespielt und wir mussten nach dem 2. Lauf abbrechen. Aus unserer Sicht die richtige Entscheidung, da viele Teilnehmer noch einen langen Heimweg hatten und der Regen einfach nicht aufgehört hat. Aufgrund des Regen und dem damit verbundenen Mehraufwand war es uns auch nicht möglich euch im Liveticker auf dem neusten Stand zu halten und alle Emails und Nachrichten zu beantworten.
Wir hoffen ihr hattet trotz dem Regen am Sonntag ein super Wochenende auf dem Daubornring. Der Samstag war aber bei bestem Wetter, wie immer ein voller Erfolg.

In den kommenden Tagen werden wir noch mehr Bilder Videos und Ergebnisse rund um das Rennen veröffentlichen.

Wenn ihr Anregungen für Verbesserungen habt oder euch Sachen besonders gut gefallen haben, sagt es uns doch einfach, wir versuchen dann bis zum nächsten Jahr daran zu arbeiten.

Nach dem Rennen ist vor dem Rennen