ACT Dauborn

Amadeus Hübsch belegt in Vellern Platz 2

Am Wochenende waren wir auf gleich zwei Rennveranstaltungen vertreten. Zum einen beim Lauf des WACV Autocrossin Lichtenau und beim AC Vellern e.V. im ADAC beim Meisterschaftslauf des DRCV AutoCross.

Amy Hoffmann und Florian Schäfer waren für uns in Lichtenau am Start. Florian Schäfer konnte den Tagessieg in Klasse 7 einfahren und auch den Endlauf für sich entscheiden. Damit macht er in der Meisterschaft wieder ein paar Punkte gut. Für Amy lief es leider nicht so gut. Sie überschlug sich mehrfach und konnte ihren Suzuki Swift nicht mehr fertig machen, sodass sie leider keine Punkte einfahren konnte.

Beim AC Vellern lief es auch nicht optimal für die Fahrer des ACT Dauborn. In der Langstrecke gingen dieses Wochenende nur Lukas Klimmek und Julien Engel für den ACT Dauborn an den Start. Lukas musste seinen 2er Golf nach 25 min abstellen und konnte das Rennen nicht beenden. Für Julien Engel lief zunächst alles nach Plan. Zwischenzeitlich konnte er sich bis auf Platz 4 von fast ganz hinten vorkämpfenbis die Elektronik im Audi streikte und er 5 Runden verlor. Nachher sah er als 13. die Zielfahne. Trotzdem ist er aktuell bester Dauborner und liegt auf Platz 10 der Meisterschaft von Insgesamt 41 eingeschriebenen Fahrern. Mit ein paar Punkten kann er sich im letzten Langstreckenrennen in Gleidorft nochmal nach vorne schieben.
Im Cuplauf der Spezialcrossfahrzeuge erreichte Hannes Jirasek den 7. Platz. Thomas Kruse musste seinen Buggy mit Getriebeproblemen abstellen.
Am Sonntag erreichte Amadeus Hübsch einen sehr guten 2. Platz und ist nun nur noch 2 Punkte hinter dem führenden in der Meisterschaft. Thomas Kruse belegte den 6. Platz in Klasse 10 und Hannes Jirasek den 3. Platz in Klasse 8. Im Endlauf konnten beide leider keine Punkte einfahren.
Jetzt heißt es eine Woche schrauben und Party machen denn bereits am kommenden Wochenende sind die nächsten Rennen und in Dauborn feiert man diese Woche noch den Dauborner Markt.

IMG_2554