ACT Dauborn

Julien Engel springt auf Platz 5 der Meisterschaftswertung

Am vergangenen Rennwochenende hatten die Fahrer des Auto Cross Team Dauborn eine weite Reise ins 360km entfernte Steinfeld nördlich von Osnabrück. Eine Veranstaltung, welche sich deutlich Aufgrund der Bodenverhältnisse von den anderen Rennstrecken des DRCVs unterscheidet. 4 Dauborner Fahrer kämpften in den Klassen um die Punkte. Julien EngelJulien Engelmusste seinen Opel zum ersten mal in dem schweren Boden bewegen und konnte von 15 gestarteten Jugendlichen insgesamt mit dem 6. Platz in der DRCV Wertung durchaus zufrieden sein. Aktuell steht er in der Meisterschaftswertung auf Platz 5. Hannes Jirasek fuhr mit seinem Suzuki Swift auf Platz 2 und führt 2 Rennen vor Schluss immer noch die Meisterschaftswertung in der Klasse 1 an. Jörn Kruse fuhr mit seinem Peugeot auf Platz 4. Im Endlauf der Serientourenwagen konnte er jedoch mit Motorproblemen nicht an den Start gehen. Hannes Jirasek musste sich den Fahrzeugen aus den stärkeren Hubraumklassen geschlagen geben und beendete das Rennen auf Platz 6. IMG_0926Thomas Kruse konnte mit seinem BMW angetriebenen Buggy nur Platz 5 erreichen, da er im Ersten Wertungslauf durch den aufgewirbelten Staub der Konkurrenten auf den Wall fuhr. Im Endlauf der Spezialcrossfahrzeuge konnte er jedoch sich über einen sehr guten 2. Platz freuen. In 2 Wochen geht es für die Dauborner Autocrosser nach Hesborn ins Sauerland, wo der vorletzte Lauf der DRCV Meisterschaft stattfindet und mit guten Ergebnissen schon eine Vorentscheidung getroffen werden kann. Außerdem findet dort auch der letzte Lauf der Nachtrennenmeisterschaft statt, wo Nils Hofmann, Luc Köppel und Mirco Crecelius auch noch auf einen Podiumsplatz hoffen können. Das Autocross Team Dauborn wünscht seinen Fahrern viel Erfolg.