ACT Dauborn

Maximilian Schmitt dominiert in Schlüchtern, Amadeus Hübsch holt Platz 3 in Eppe

Was für ein geiles Motorsport Wochenende für das Autocross Team Dauborn. Gleich bei zwei Veranstaltungen konnten wir Pokale mit nach Hause nehmen. In Eppe bei Korbach fand der 5. Wertungslauf des DRCV statt. Jede Menge Fahrer und Fans reisten mit um gemeinsam Spaß zu haben. Wie immer begann am Samstag die Langstrecke, welche aufgrund der Starterzahl geteilt werden musste. Luc Köppel, Hannes Jirasek, Klaus Engel, Bodo Büttner und das TSE PErformance Team gingen an den Start um sich wichtige Punkte für die Meisterschaft zu sichern. Für Klaus Engel und das TSE Performance Team reichte das Ergebnis aus dem Vorlauf nicht um im Endlauf der besten 20 teilzunehmen. Auch im Endlauf schlich sich bei den Daubornern der Fehlerteufel ein. so musste Hannes Jirasek sein Auto wegen eines Schadens an der Vorderachse abstellen. Auch Bodo Büttner musste mit einem Schaden am Antriebsstrang sein Fahrzeug abstellen. Luc Köppel welcher lange das Rennen anführte hatte 5 Minuten vor Schluss allerdings auch Probleme an der Vorderachse und verlor somit wichtige Plätze. Schließlich beendete er als Siebter das Rennen.
Anschließend standen die Cup Läufe an, wo Amadeus Hübsch sich über einen fünften Platz freuen konnte. Sobald die Sonne untergegangen war freuten sich Fahrer und Zuschauer auf eins der wenigen Nachtrennen der Saison. Hannes Jirasek und Luc Köppel wollten in dem Rennen über eine Stunde ganz vorne mitmischen. Am Schluss reichte es für Hannes Jirasek für einen siebten Platz und Luc Köppel wurde Vierter.
 
Nach einer wilden Partynacht ging dann am Sonntag noch mal die Jugend des ACT Dauborn an den Start. Außerdem wollte Leon Schäl in der Klasse 1 einen Pokal mit heim holen. Ben Köppel konnte wegen eines technischen Defektes nur zwei Läufe beenden. Insgesamt reichte es trotz eines Laufsieges nur für Platz Fünf. Amadeus Hübsch freute sich über einen dritten Platz. Leon Schäl konnte in der sehr schnellen Klasse 1 einen sechsten Platz einfahren.
 
Während die Vereinskameraden in Eppe alles gegeben hatten, fand in Schlüchtern ein Lauf zur Deutschen Autocross Meisterschaft statt. Max Imilian Schmitt griff mal wieder hinters Lenkrad seines VW Scirocco. Vom ersten bis zum letzten Lauf dominierte er die Klasse und konnte sich trotz technische Defekte die Pole Position fürs Finale sichern. Mit einem souveränen Auftritt holte er den ersten Platz nach Dauborn.
 
Jetzt heißt es alles fertig machen was Räder hat den in zwei Wochen findet das Autocross Rennen des DRCV in Sachsenberg statt.
36780833_1809065489186518_4909033145564659712_n