ACT Dauborn

Maximilian Schmitt wird zweiter nach absolut verrücktem Wochenende

Am Wochenende war Maximilian Schmitt von Autocross Team Dauborn zu Gast beim MSC Siegbachtal e.V. im A.v.D.. Das Wochenende hat perfekt begonnen. Er fuhr die schnellste Trainingszeit und konnte auch den ersten Lauf für sich entscheiden. Im zweiten Lauf dann das Pech. Nach einem Startunfall konnte er sich mit defektem Getriebe noch auf Platz 6 retten. Mit diesem Getriebe war ein weiterfahren nicht möglich. Somit brachte Sebastian Fay das Getriebe von Thomas Triesch nach Siegbachtal und man konnte im Finale aus Reihe drei am Start stehen. Nach einer halben Runde war Max bereits auf Platz 2 vorgefahren. Dann der schwere Überschlag. Das Auto schien unreparabel zu sein. Defekte Lenkung, krumme Hinterachse, gebrochene Spurstange und jede Menge krummes Blech. Dennoch schaffte es das Team den Scirocco in nur 10 Minuten wieder fertig zu machen und Max konnte den Wiederholungslauf fahren. Nach 2 Runden war er wieder auf Platz 2 vorgefahren und konnte mit einer schnellsten Runde nach der anderen Jagt auf den Führenden machen. Leider reichte es dann doch nicht mehr ganz. Trotzdem kann man sich über den zweiten Platz freuen.
 
Jetzt heißt es das Auto wieder fertig machen für Kesseltal am kommenden Wochenende.
40653930_548514378916960_5820498550932373504_n
40933847_270655556905668_1856854399469486080_n