ACT Dauborn

Mirco Crecelius und Philipp Raiser jubeln in Sachsenberg.

Am Wochenende waren wir zu Gast bei unseren Freunden aus Sachsenberg bei Frankenberg. Wir immer sind wir mit zahlreichen Autos und Fans angereist um die Pokale wieder nach Dauborn zu holen.
Der Samstag begann mit den Läufen des WACV wo Manuel Friedewald, Amy Hoffmann und Maximilian Schmitt mit den an den Start gehen wollten. Leider musste Max, der das Auto von Steffen Holl fahren sollte bereits mit Getriebeproblemen abnennen. Auch Amy Hoffmann und Manuel Friedewald hatten mit ihren Autos kein Glück und konnten die Läufe aufgrund von technischen Defekten nicht beenden.
In der Langstrecke des WACV gingen Bodo Büttner und Mirco Crecelius mit 70 weiteren Teilnehmern an den Start. Mirco musste in seinem Vorlauf nach 20 Minuten auf Platz 2 liegend sein Auto wegen eines Schadens an der Antriebswelle abstellen. Bodo war in eine Kollision verwickelt und konnte sich trotz langsamer Fahrt noch für den Endlauf qualifizieren. Dort erreichte er die Zielfahne, es reichte allerdings nicht für einen Pokal.
Im Nachtrennen gingen Lukas Kilian, Lukas Klimmek, Mirco Crecelius, Maximilian Schmitt, Luc Köppel, Nils Hofmann und Thilo Rühl für das Autocross Team Dauborn an den Start. Für Lukas Kilian und Lukas Klimmek war das Rennen bereits nach kurzer Zeit vorbei. Luc Köppel und Nils Hofmann kämpften um den Sieg und führten das Feld zeitweise an. Leider mussten Sie die schnellen Sciroccos mit technischen Problemen abstellen. Maximilian Schmitt wurde mit seinem neu aufgebauten Scirocco in die Leitplanke gedrückt und konnte nicht weiterfahren. Nur Mirco Crecelius und Thilo Rühl sahen die Zielfahne. Mirco Crecelius konnte sich über den Sieg freuen und Thilo Rühl wurde 10. Nils Hoffmann wurde noch 12.
Am Sonntag war dann die DM zu Gast in Sachsenberg und Philipp Raiserwollte wichtige Punkte für die Meisterschaft sammeln. Nach Platz 1, 4 und einem Ausfall reichte es doch noch für die erste Reihe im Finale. Dieses konnte er dann mit einer halben Runde Vorsprung für sich entscheiden. Florian Schäfer konnte sich leider nicht für das Finale in seiner Buggyklasse qualifizieren.
Es war ein schönes Wochenende bei einer super Veranstaltung.
Für uns geht es in 2 Wochen in Herbern weiter.

IMG_6598