ACT Dauborn

All posts in Allgemein

Das letzte mal Autocross für das Jahr 2020 stand vor der Tür.
Und wie zu erwarten zog es wieder mal einige Dauborner nach Siegbachtal zum Trainingsevent. Philipp Raiser, Lúc Köppel, Julien Engel, Steffen Holl-Hoffman, Patrik Fober und Lukas Klimmek gingen mit ihren Crossern an den Start. Das Wetter spielte uns einigermaßen in die Karten und so stand einem ausgiebigen Test nichts im Weg. Wenn ein Auto in Siegbachtal durch hält, hält es auch auf jeder anderen Strecke. Früh morgens ging es dann endlich los in Richtung Rennstrecke, damit pünktlich um 10 Uhr mit Training gestartet werden konnte.
Es verlief sehr gut bis auf ein paar Kleinigkeiten hielten alle Autos und sind somit top vorbereitet für die hoffentlich kommende Saison 2021.
Ein kleines Highlight war das Philipp in seinem Polo einen Beifahrer Sitz nach allen Vorschriften einbaute und somit Sponsoren, Freunde und Helfer mal zeigen konnte was er und das Auto so können. Jeder war begeistert, da Philipp natürlich nicht langsam machte und somit zeigen konnte wie schnell ein Tourenwagen doch sein kann.
Es war trotz der COVID-19 Maßnahmen und den damit verbunden Auflagen ein toller Tag beim Msc Siegbachtal und wir hoffen das wir nächstes ja wieder in der Meisterschaft starten können.

 

Siegbachtal

 

Am vergangenen Wochenende waren wir zu Gast in Ortrand um am Kutschenbergpokal teilzunehmen.

Der erste Renneinsatz mit dem neuem Auto für Maximilian Schmitt verlief super und er ist richtig zufrieden.

Bei einem Starterfeld von 21 Autos bei den Spezialcrossfahrzeugen 4 wd bis 1600ccm
konnte die 8te Zeit eingefahren werden.
Start aus der ersten Reihe, der Anfang war gemacht.

Vorlauf 1 konnte auf Platz 3 abgeschlossen werden.
Vorlauf 2 auf Platz 2 und Vorlauf 3 auf Platz 1.

Im Halbfinale auf Platz 4 liegend gab es nach einer kleinen Berührung einen Dreher und der 6. Platz reichte leider nicht für das Finale.

Für den ersten Einsatz ist er dennoch hoch zufrieden und blickt positiv auf nächstes Jahr, in dem wir hoffentlich wieder unter normaleren Bedingungen die komplette Saison fahren können!

Vielen Dank auch an dieser Stelle an die, die uns egal auf welchem Weg unterstützen, ohne euch ist das alles nicht möglich!!!

 

Ein Dreikampf um den Sieg (v.L Maximilian Schmitt, Sören Lenz, Kevin Westerkamp)

Ein Dreikampf um den Sieg (v.L Maximilian Schmitt, Sören Lenz, Kevin Westerkamp)

Am Wochenende ging es für drei junge Fahrer des Act Dauborn in den Osten zum MACC Dauban.

Endlich hieß es wieder Rennluft schnuppern und den Dreck aufwühlen. Patrik Fober, Jan Scheurer und Lukas Klimmek gingen mit ihren Autos in der Langstrecke an den Start.
Nach einem erfolgreichen Training ging es dann endlich mit 26 Autos los.
Patrik Fober konnte trotz Ausfall in den letzten Minuten den 5. Platz ein holen.
Lukas Klimmek musste sein Auto leider in den letzten 10 Minuten nach einem Überschlag abstellen, konnten aber dennoch den 12. Platz erzielen.
Jan Scheurer landete auf Platz 20, da sein Auto nach einem Defekt am Ölkühler in Flammen aufging.
Nach langer Pause sind alle Fahrer wieder voll motiviert und freuen sich auf die nächste Saison.

IMG-20200915-WA0009

 

Am vergangenen Wochenende traf sich die Auto Cross Jugend zum gemeinsamen Training auf dem Daubornring.

Nach der langen Pause waren die Kids hoch motiviert, ihre Boliden über die Strecke zu bewegen.

So waren die Geschwister Ben und Amy Hoffmann mit ihrem neuen Rover zur Jungfernfahrt angereist.

Außerdem ging die Kartgruppe um Jugendwart Frank Pfeiffer an den Start. Theo Rühl, Julian und Manuel Harder, Niklas Krämer, Luca und Lenya Kiepe sammelten weitere Erfahrung auf ihrem Cross Kart und mit dem Ford Ka, der ihnen Anfang des Jahres als Übungsauto geschenkt worden war.

Bei staubigen und, nach kurzem Schauer leicht rutschigen Pistenverhältnissen, zeigten die Jugendlichen ihren Eltern, die (natürlich mit Abstand) begeistert am Streckenrand standen, einmal mehr, dass sie echte Dauborner ACT- Jungs und -Mädes sind: mit Benzin im Blut!

 

Ein weiterer Grund zur Freude war ein Check von Getränke Herzberg in Merenberg. Das Auto Cross Team hatte ihn bei einer Challenge gewonnen und kurzer Hand beschlossen, der Jugendarbeit damit unter die Arme zu greifen. Vielen Dank!

IMG_2490

IMG-20200817-WA0000

IMG_2707

 

 

Beim Gewinnspiel von Herzberg Getränke aus dem Westerwald wurden 250 Euro an 10 Vereine aus der Region verlost. Dabei hatte das Autocross Team Dauborn ein Video abgegeben und damit so viele Likes erhalten, dass es für die Lostrommel gereicht hatte.

Gestern war die Übergabe des Checks auf dem Gelände von Herzberg Getränke. Das Hofmann Racing Team bekam den Check in Höhe von 250 Euro überreicht. Mit dabei natürlich das Auto von Amy Hofmann.

Mit dem Geld werden wir unsere Jugendabteilung fördern, die dringend neue Reifen auf ihrem Crosskart benötigt.

IMG-20200807-WA0002

Es war eine heißer Tag letzte Woche Samstag beim Trainingstag in Schlüchtern. Trotzdem hatte Philipp viel Spaß in seinem neuen VW Polo beim Trainingstag in Schlüchtern. Alles läuft und hält so wie er es sich vorstellt.

Die Bilder sagen mehr als tausend Worte. Wir freuen uns auf den ersten Renneinsatz. Aufgrund von Corona wird dieser allerdings erst in 2021 stattfinden.

Vielen Dank für die schönen Fotos an Ralf Hofacker!!!

IMG-20200803-WA0009 IMG-20200803-WA0007 IMG-20200803-WA0002

Trotz Benzin im Blut hat der Coronavirus die Motorsport Saison 2020 auf Eis gelegt. Meisterschaften aller Verbände sind abgesagt und es wird auch im Jahr 2020 nach jetzigem Stand kein Rennen mit Zuschauern in Deutschland mehr stattfinden. Das nutzen die Dauborner Fahrer und können entspannt langfristige aufgeschobene Arbeiten an ihren Boliden erledigen. Vereinzelnd haben Fahrer des ACT Dauborns an Trainingsevents anderer Veranstalter teilgenommen und konnten so Erfahrungen mit ihren neu aufgebauten Fahrzeugen sammeln, um für das erste Rennen in 2021 gut vorbereitet zu sein.

Auch auf dem Daubornring können nun langfristige Projekte umgesetzt werden. So werden die Bauarbeiten am neu erschlossenen Fahrerlager vorangetrieben um den Aufenthalt für Fahrer und Zuschauer noch besser zu gestalten.

IMG-20200707-WA0007

Ein Traum geht für Maximilian Schmitt in Erfüllung. Der langjährige Tourenwagenpilot wollte schon immer mal den Schritt in Richtung Eigenbauklasse gehen. Aber wenn dann richtig. Im vergangenen Winter baute er sich einen Rahmen der Firma Fast & Speed aus den Niederlanden auf. Der 4×4 angetriebene Eigenbau wird von einem Hayabusa Motor befeuert.

Max freut sich auf die ersten Meter in seinem neuen Rennfahrzeug und bedankt sich bei allen Sponsoren und Helfern. Am kommenden Wochenende will er auf den Uhlenköper Ring zum Testen.

IMG-20200522-WA0024 IMG-20200522-WA0025 IMG-20200522-WA0027 IMG-20200522-WA0028