ACT Dauborn

All posts in Allgemein

wir haben in den letzten Wochen alles dafür getan, dass wir in diesem Jahr nochmal alle unserem Hobby nachkommen können und die Autos auf die Strecke bekommen.
Deshalb planen wir am 02. und 03. Oktober ein Rennen auf dem Daubornring. Das Rahmenprogramm werden wir wie gewohnt durchführen (Meisterschaftsläufe des DRCV, Regionalklasse und Nachtrennen). Inkl. Preisgeld und Pokalen!
Weitere Infos wie Nennung usw. folgen in den nächsten Tagen.
DJI_0395-2-1024x576

Endlich wieder Auto Cross! Nach der langen Corona-Pause fand am vergangenen Wochenende der erste DRCV Meisterschaftslauf im nordrheinwestfälischen Vellern bei Beckum statt.

Leider war das Wetter nicht so positiv gestimmt wie unsere Fahrer. So startete das Langstreckenrennen am Samstag auf extrem matschiger Piste.
Dort mussten Patrick Fober und Nils Hofmann ihre frontangetriebenen Fahrzeuge mit aller Kraft durch die tiefen Schlammspuren bugsieren.

Am Ende sahen sie, zufrieden, dass die Technik den erschwerten Bedingungen standhalten konnte, als 12. und 6. die Zielflagge.

Weniger Glück hatten Mirco Crecelius und Thomas Hofmann, die beide mit ihren neu aufgebauten Crossern an den Start gingen. Während Crecelius seinen Toyota schon im Training mit Kupplungsschaden abstellen musste, kam Hofmanns Seat nicht mit den widrigen Streckenverhältnissen zurecht. Er blieb bereits nach 2 Rennrunden stecken.

Auch Manuel Friedewald versagte die Technik. Mit geplatztem Wasserschlauch beendete er sein Rennen vorzeitig in der Boxengasse.

Ein Fest dagegen war es für Julien Engel und Bodo Büttner. Sie profitierten von ihren Allradfahrzeugen und zeigten der Konkurrenz die Rückleuchten.

Bravourös steuerten sie ihre Boliden 45 Minuten lang durch das volle Starterfeld auf
Platz 2 für Julien Engel und Platz 1 für Bodo Büttner.

Leider folgte in der Nacht zum Sonntag erneuter Starkregen, der ein Fortführen der Motorsportveranstaltung unmöglich machte.

Also fuhren unsere Sprintrennen-Teilnehmer, unter ihnen die Jugendteams des ACTs, traurig und unverrichteter Dinge wieder heim.

Es bleibt die Hoffnung auf zwei kommende Veranstaltungen im DRCV Rennkalender, die coronabedingt aber noch nicht fest zugesagt werden konnten.

 

Bessere Bedinungen als seine Vereinskollegen in Vellern hatte dagegen Philipp Raiser.

Er ging in Ortrand, nördlich von Dresden, bei der ILP Meisterschaft an den Start. Drei von zwei Qualifikationsläufen konnte er gewinnen und auch das Finale für sich entscheiden. Er führ die Meisterschaft nun deutlich an.

 

Das nächste Rennen mit Dauborner Teilnahme findet am 18. Und 19. September in Dauban statt. Dies liegt ebenfalls in der Nähe von Dresden.

Unbenannt

 

Seit einiger Zeit bereitet sich das Kart-Team des ACT Dauborn auf seine bevorstehende Auto Cross Laufbahn vor. Leider ließ die Corona Pandemie bisher keine Meisterschaftsläufe zu, dennoch absolvierten die Jugendlichen etliche Runden auf dem heimischen Daubornring, um dort sowohl ihr fahrerisches Können als auch ihr Fahrzeug zu optimieren. Zu einem technisch einwandfreien Kart gehören unter anderem spezielle Crossreifen entsprechend der unterschiedlichen Streckenbeschaffenheiten. Begeistert von der Jugendarbeit des ACT und dem Engagement der jungen Fahrer/innen bot das Picks Raus Team aus Dauborn hier seine Unterstützung an: zwei komplette Reifensätze samt Felgen durfte Jugendwart Frank Pfeiffer stellvertretend entgegen nehmen. Beim letzten vereinsinternen Training im Juli kamen diese bereits zum Einsatz und überzeugten die Aktiven. „Ohne all unsere Gönner wäre es schwierig, den Jugendlichen dieses kostspielige Hobby zu ermöglichen“, so Pfeiffer bei der Übergabe.

Ein herzlicher Dank für die Unterstützung gilt daher:

Picks Raus Team Dauborn,
HaBig Bausanierung/ Dauborn,
Kranservice Weimer/ Selters,
Bear Speed Parts/ Petershagen,
MCA/ Altendiez,
Montageservice Kain/ Dauborn,
KFZ Service Asmussen/ Werschau,
Getränke Herzberg/ Merenberg

sowie allen anderen Freunden und Helfern.

IMG_7830

Bild: v.l. Frank Pfeiffer, Thilo Rühl, Lenya Kiepe, Andreas Heimlich, Niklas Krämer, Luca Kiepe

Am Wochenende fand das erste Rennen der deutschen Autocross Meisterschaft statt. Philipp Raiser und Maximilian Schmitt waren für den ACT Dauborn am Start. Die Klassen waren voll besetzt und das Wetter versprach ein schönes Rennwochenende. Philipp Raiser dominierte seine Klasse und gewann nicht nur die Qualifikation sondern setzte sich auch in den Wertungsläufen durch. Leider wurde er im Finale von einem zu überrundeten Fahrzeug  aufgehalten und zwei Mitstreiter konnten vorbeifahren. Am Ende reichte es nur für Platz 3. Parallel startete er noch in der ILP Meisterschaft. Dort konnte er die Klasse gewinnen.

Max war in wilde Positionskämpfe in seiner Klasse verwickelt. Er konnte sich fürs Finale qualifizieren und wurde dort guter 5.

Für die anderen Fahrer aus Dauborn geht es in 2 Wochen zum AC Vellern.

IMG_7227 (2)

Der nächste Schritt für eine erfolgreiche Crosser-Laufbahn ist getan.Schon im Frühjahr absolvierten die Jugendlichen des Auto Cross Team Dauborn den theoretischen Teil ihrer Jugend-Fahrerlizenz.Coronabedingt wurden den Teilnehmern in einem Onlineseminar alle wichtigen Kenntnisse vermittelt, die sie beim Antritt bei einer Auto Cross Veranstaltung des Deutschen oder Westdeutschen Auto Cross Verbandes wissen müssen. Dabei ging es sowohl um das technische Reglement und die Flaggenkunde, als auch um die Wichtigkeit geeigneter Schutzmaßnahmen für den Fahrer/die Fahrerin.Im Juli war dann endlich Gelegenheit, in Präsenz den praktischen Lehrgangsteil durchzuführen.Die Prüfer begutachteten den sicheren Umgang mit dem Cross Fahrzeug sowie die Umsetzung der theoretisch erlernten Reglementarien.Stolz kann der ACT Dauborn berichten, dass alle Teilnehmer den Lugendlehrgang mit Bravour gemeistert haben.Mit anerkennende Worten überreichte Seminarleiter Manuel Friedewald die Lizenzen.Nun freuen sich alle darauf, dass voraussichtlich im nordrheinwestfälischen Vellern der erste Lauf zur Deutschen DRCV Meisterschaft stattfinden wird – mit von der Partie natürlich das Kart- und das Jugend- Team aus Dauborn.

20210710_165055 (2)

Unsere stolzen Absolventen des Jugenlehrganges: v.l. Ben Hoffmann, Niklas Krämer, Luca Kiepe, Theo Rühl, Lenya Kiepe
Nicht auf dem Bild, aber dennoch erfolgreich bestanden haben Julian und Manuel Hard

Am 10. Juli trafen sich die Dauborner Autocross das erste mal seit 1,5 Jahren wieder auf dem Daubornring. Rund 100 Vereinsmitglieder mit Mechanikern waren, unter Einhaltung der Corona Regeln, zusammengekommen. Die Teams hatten durch die Pandemie ausreichend Zeit ihre Fahrzeuge zu pflegen und zu verbessern. Bei bestem Wetter konnte jeder auf der Rennstrecke zeigen, dass er sein Können noch nicht verlernt hatte. Besonders die Jugendlichen hatten Spaß gemeinsam mit den Erwachsenen ein paar Runden zu drehen und wichtige Erfahrungen zu sammeln. Im Anschluss wurde gemeinsam gegrillt und die Neuigkeiten im Verein ausgetauscht. Vielen Dank für die Bereitstellung von Maschinen an den landwirtschaftlichen Lohnbetrieb Jäger, Hof Heckelmann und das Garten und Landschaftsbauunternehmen Ohlde.

Am selben Wochenende fand der dritte Lauf zum Norddeutschen Autocross Cup statt. Im 500 km entfernten Oschersleben ist eine Rennveranstaltung ohne Zuschauer genehmigt worden. Die Dauborner Fahrer Philipp Raiser mit seinem VW Polo und Maximilian Schmitt im Buggy waren für unseren Verein am Start. Beide Fahrer konnten sich in ihren Klassen gegen die zahlreich angereiste Konkurrenz  durchsetzen und standen am Ende des Wochenendes ganz oben auf dem Podest.

Die Dauborner Fahrer sind somit gut vorbereitet auf einen möglichen Saisonstart der deutschen Autocross Meisterschaft, welcher am 21. & 22. August in Herbern bei Dortmund geplant ist. Ob und in welchem Umfang dieses Jahr eine Veranstaltung auf dem Daubornring stattfinden wird ist noch unklar. Bislang halten wir aber noch an unserem Termin am 02. und 03. Oktober fest.

IMG-20210715-WA0000

IMG-20210710-WA0044

IMG-20210710-WA0009

Am vergangen Wochenende fand das erste Rennen zum Nax Cup (Norddeutscher Autocross Cup) statt. Auf der Lehmigen fest angelegten Strecke war es für viele das erste Rennen seit zwei Jahren.

Leider war das Glück nicht auf unserer Seite. Erst konnte sich Thomas im ersten Lauf noch im vorderen Fahrerfeld behaupten. Den zweiten Lauf konnte er aufgrund einer Kollision nicht beenden.

Über Nacht wurde das Auto wieder fertig gemacht, doch auch am Sonntag musste er durch einen technischen Defekt das Rennen frühzeitig beenden.

IMG-20210626-WA0004

IMG-20210627-WA0004

Am vergangenen Wochenende fand ein gemeinsames Training der Jugendlichen auf dem Daubornring statt.

Da Corona auch dieses Jahr einen Strich durch die Autocross Saison macht, haben wir den Jugendlichen aus unserem Verein die Möglichkeit zum Training gegeben. Bei bestem Wetter wurden ein paar schnelle Runden auf dem Daubornring gedreht. Dabei wurden verschiedene Parcours aufgebaut, um die Geschicklichkeit zu verbessern. Aber nicht nur das fahren ist uns wichtig. So wurde auch zusammen geschraubt und das Rennfahrzeug Stück für Stück verbessert. Anschließend wurde zusammen gegrillt.

Die Jugendlichen können es kaum abwarten gegen ihre Konkurrenten aus den anderen Vereinen an den Start zu gehen. Hoffentlich geht es bald los.

IMG_6008

IMG_5873

Am Wochenende war Philipp Raiser und sein Team zum ersten Test dieses Jahr auf der DM Strecke im 500 km weit entfernten Ortrand.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte man zum Schluss aber doch noch ein paar schnelle Runden durch den Dreck ziehen. Auch wenn keine weiß wann es wieder losgeht fühlt sich Philipp mit seinem Polo gut gerüstet.

Auch die anderen Fahrer aus Dauborn haben ordentlich geschraubt und können es kaum erwarten wieder Gas zu geben.

Vielen Dank für die schönen Fotos an Joachim Röder!

Testen in Ortrand