ACT Dauborn

Der Sport - Autocross

Am Wochenende musste Philipp Raiser vom Autocross Team Dauborn zum letzten Rennen der Saison auf dem Gründautalring antreten. Mit seinem VW Polo siegte er souverän in der Klasse 3a Spezialtourenwagen mit 2-Rad-Antrieb.

Durch diesen Sieg gewann er auch den Titel des Deutschen-Spezialtourenwagen-Meisters. Nach den Regeln des DMSB-Autocross-Reglements wird das zusammen mit den  Allrad-Fahrzeugen gewertet. Außerdem gewann er den Titel des Deutschen-Tourenwagen-Meisters in dem auch die Klassen der Serientourenwagen eingeschlossen sind. Wegen der Pandemie wurde die  Siegerehrung des Deutschen Autocross Verbands e.V. direkt nach dem Rennen vorgenommen. Die zahlreich aus Dauborn angereisten Fans feierten lautstark ihren Meister.

Autocross Meister Philipp Raiser

Autocross Meister Philipp Raiser

Philipp Raiser vom Autocross Team Dauborn verzichtete am Wochenende auf sein Heimrennen, denn eine große Herausforderung wartete in Cunewalde in der Matschenberg Offroad Arena auf ihn. Als erstes konnte er sich mit seinem VW Polo den Titel ILP-Meister (Interessengemeinschaft Lausitzpokal) sichern. Er siegte in dieser Saison in drei von fünf Rennen.

Außerdem gewann er dort auch das Autocross-Rennen vom DAV (Deutscher Autocross Verband e.V.) in der Klasse 3 Spezialtourenwagen. Dadurch führt er in der Meisterschaft und hat am 17.10.2021 die große Chance Deutscher Tourenwagen- und Spezialtourenwagen Meister zu werden. Das letzte Rennen ist 45 km nordöstlich von Frankfurt am Main beim MSC Gründautal.

Philipp Raiser auf dem Weg zum ILP-Meister

Philipp Raiser auf dem Weg zum ILP-Meister

Das Autocross Team Dauborn hatte eigeladen und die Rennfahrer kamen in Scharen zum Dauborner Autocross am 02. und 03. Oktober. Letztes Jahr musste es Corona bedingt abgesagt werden und auch diesmal waren einige Einschränkungen nötig. 228 Autos wurden online für die Veranstaltung angemeldet.

Bei bedecktem Wetter startete Rennleiter Sebastian Fay Samstagmittag die Vorläufe der Langstrecke vor gut gefüllten Rängen. Leider mussten die Dauborner-Crosser Frank Staude den Vortritt lassen. Bodo Büttner auf Platz 4 und Julien Engel auf Platz 6 waren aus Sicht des ACT die besten Fahrer. Den großen Auftritt wollten die Dauborner Motorsportler beim Nachtrennen zeigen. Bei 62 Teilnehmern mussten drei Vorläufe, bei denen jeweils die Ersten neun weiter kamen, gefahren werden. Luc Köppel, Mirco Crecelius und Hannes Jirasek waren ganz vorne dabei. Leider waren sie im Hauptlauf in Unfälle verwickelt und am Ende wartete kein Pokal auf die Lokalmatadoren. Thilo Rühl war nach genau 100 Runden der Beste des ACT auf Platz 8. Der Siegerpokal ging an Marco Rick.

Am Sonntag wurden die Sprintrennen pünktlich gestartet. Das Wetter war trocken und sportlich lief es diesmal wesentlich besser für die Veranstalter. Neu dabei war Steffen Krebs. Mit seinem Honda kam er insgesamt auf Platz 7. Leider verunfallte das vereinseigene Crosscart am Samstag und konnte Sonntag nicht starten.

In der Klasse 4 Spezialtourenwagen bis 1800 cm³ siegte Steffen Holl mit seinem Scirocco gegen eine starke Konkurrenz. Hochspannung wurde in der Klasse 8, Buggys bis 1600 cm³ (mit Allrad) geboten. Maximilian Schmitt und Vereinskamerad Ricky Holzleitner kämpften um jeden Meter und am Ende hatte Maximilian die Nase vorne und stand mit dem Pokal ganz oben auf dem Podest. Als Höhepunkt des Tages, in den großen Endläufen, an dem nur die Besten des Tages teilnehmen dürfen, erreichte Maximilian Schmitt Platz 3.

Es waren wieder ca. 100 freiwillige Helfer für den ACT im Einsatz. Darunter auch besonders die Familien der Fahrer. Für die zahlreichen Zuschauer war es wieder ein unterhaltsames Wochenende, mit Spannung, Spaß und guter Unterhaltung. Das Autocross Team Dauborn bedankt sich bei der Bürgermeisterin Silvia Scheu-Menzer, der freiwilligen Feuerwehr und den Hilfsdiensten, bei allen Helfern und Sponsoren und den zahlreichen Zuschauern und Aktiven für den persönlichen Einsatz an der gelungenen Rennsportveranstaltung.

Steffen Holl im schwarzweißen Scirocco 411 auf dem Weg zum Sieg

Steffen Holl im schwarzweißen Scirocco 411 auf dem Weg zum Sieg

Hier sind die Starterlisten des Nachtrennen und der Regionalklasse.

Es freut uns das die Teilnehmerzahl stabil wie in den Jahren vor Corana ist !Das Nachtrennen verspricht ein wahres „highlight“ zu werden. Die Creme de la Creme des Auto-Cross-Sport in Deutschland trifft in 3 Vorläufen und dann im Finale aufeinander.

Dauborn_Teilnehmer_Nacht_2021_End

 

Dauborn_Teilnehmer_Regio_2021_END

Wir freuen uns Sie auf dem Daubornring begrüßen zu dürfen. Die Veranstaltung wird im Rahmen von 3G durchgeführt. Für Essen und Trinken ist wie immer bestens gesorgt. (Frische Brötchen(nicht Belegt) für das Frühstück werden vor Ort verkauft)

DJI_0395-2-1024x57639. Dauborner Autocros

ACT21-Plakat1c_A1

Freies Training

Durch die Gesetzesänderung letzte Woche haben wir am Montag Abend ein Update vom Gesundheitsamt bekommen. Wir haben die Zuschauerinformationen und Fahrerlagerregeln dementsprechend überarbeitet. Im Folgenden haben sich hauptsächlich folgende Punkte geändert:

Nachverfolgung ist nicht mehr nötig. Hierdurch entfällt die Nutzung der LUCA App.

Fahrerlager und Zuschauerbereich müssen nicht mehr getrennt sein.

Wir dürfen pro Tag 1000 Getestete reinlassen und zusätzlich so viele Geimpfte und Genesene wie wir wollen.

Alle Infos findet ihr auch in den Links Rennen/Zuschauer und Rennen/Info & Anmeldung Fahrer hier auf unserer Homepage.

Erzählt es rumm und kommt vorbei.

Wir freuen uns auf eine schöne Veranstaltung.

IMG_0770

Am vergangen Wochenende fand der Lauf zu deutschen Meisterschaft und des ILP statt. Am Freitag Morgen machten sich Maximilian Schmitt und Philipp Raiser auf den Weg ins 600 km entfernte Dauban. Maximilian erreichte in der Klasse Buggy 1600 in der DM das Podium und konnte sich über eien dritten Platz in einem starken Starterfeld freuen.

Für Philipp Raiser lief es fast perfekt. Er ging sowohl in der ILP als auch in der DM an den Start und konnte bis auf einen Vorlauf alle gewinnen. In beiden Finalen setzte er sich durch und holte zwei mal den ersten Platz nach Dauborn. Durch den Sieg in der ILP konnte er sich ein Rennen vor Schluss zum Meister küren. In der DM bleibt es weiter spannend.

In Dauborn wird sind die Vorbereitungen aufs Heimrennen am 03. und 04. Oktober voll im Gange.

IMG-20210715-WA0002

Ihr findet die Regeln für Zuschauerbereich und Fahrerlager unter den folgenden Links:

Bitte informiert euch regelmäßig auf unserer Homepage über den aktuellen Stand. Die gesetzlichen Vorgaben ändern sich fast täglich. Wir versuchen euch immer auf dem laufenden zu halten. spätestens in der Woche vor der Veranstaltung wird es eine endgültige Endscheidung hinsichtlich des Corona-Schutz-Konzeptes geben.

Ihr findet die Infos für Zuschauer unter Rennen 2021/ Zuschauer oder unter folgendem Link:

http://act-dauborn.de/zuschauer/

 

Weitere Corona Regelungen für das Fahrerlager findet ihr unter Rennen 2021/ Anmeldung & Info Fahrer oder unter folgendem Link:

http://act-dauborn.de/fahrer/

 

Wir hoffen das es trotz den Umständen ein schöne Event für alle wird.

Die Nennung für das diesjährige Autocross Rennen am 02. und 03. Oktober ist online.

Ihr findet Sie unter Rennen 2021 -> Anmeldung und Info Fahrer oder unter folgendem Link:

http://act-dauborn.de/fahrer/

Hier sind auch nochmal die allgemeinen Hinweise zur Veranstaltung und das Regelwerk für Regionalklasse und Nachtrennen.

Der Crosskartcup wird nach den technischen Bestimmungen des DRCV gefahren. Die Nennung ist kostenlos!

Nennungsformular ausfüllen und an die genannte Email Adresse schicken. Wir informieren euch dann nach Nennungseingang.

Bitte Nennschluss beachten. Es kann NUR online genannt werden!!!

Die Nennung für den DRCV ist auch schon online unter www.drcv.de

Dort findet ihr alle Unterlagen.

Weitere Infos folgen im Laufe der Woche.

Wir freuen uns auf euer Kommen!