ACT Dauborn

Der Sport - Autocross

Nun liegt das Autocrossrennen in Dauborn schon eine Woche hinter uns. Wir wollten nochmal danke sagen an alle die teilweise 5 Tage da oben mit angepackt haben, obwohl sie noch nicht mal im Verein sind. An alle Sponsoren, Vereine und Firmen die uns unterstützen, mit anpacken und teilweise ihr Tagesgeschäft liegen lassen für unser Rennen. Es hat wieder mal richtig Spaß gemacht solch eine Veranstaltung gemeinsam auf die Beine zu stellen. Ohne euch wäre das nicht möglich. Hier nochmal eine Liste mit all den Firmen und Vereinen die uns helfen.

Wir hoffen auch nächstes Jahr wieder auf euch zählen zu können.

Farmservice Wagner – Dauborn
Gerhard Schmidt Transporte – Haintchen
Baggerbetrieb Dichel GmbH – Diez
Gemeinde Hünfelden
Individuelle Gartengestaltung Ohlde – Kirberg
Baugeschäft Thomas Triesch – Dauborn
Hof Heckelmann – Nauheim
Kornbrennerei Thomas Kilian – Dauborn
Kornbrennerei Jäger – Dauborn
Obijou Baumaschinen GmbH – Elz
Niclas Helfrich Metallbearbeitungen – Mensfelden
Kersten Schmidt Baugewerbe – Oberbrechen
Beschallung Tobias Eberlein – Dauborn
Ton und Lichtverleih Rudolf Wagner – Würges
Alex Pfeiffer GmbH – Dauborn
Krandienst Weimer GmbH – Selters
Roth-Reisen, Reisebusunternehmen – Kirberg
Feuerwehr Hünfelden
Zeltbau Fiebig GmbH & Co. KG – Katzenellenbogen
Metzgerei Weimer, Inh.Christoph Lösch – Villmar
Manfred Kremer Transporte – Oberneisen
Geflügelzuchtverein Dauborn
Dj Black n White
Getränke Betke – Selters
Radeberger Gruppe – Frankfurt
Freiwillige Feuerwehr Bechtheim
FSG Dauborn/Neesbach
Blasorchester TV Dauborn
Motorsportclub Zorn
Msc Gründautal
Imbiss B417 – Kirberg
Bear-Speed-Parts
Lütticke Motorsport
Black Dawn Security
Zakengineering – Limburg
MKM PRINT e.K. – Lindenholzhausen
Oppermann Design Geschenkartikel – Niederbrechen
Display und Druck Service GmbH – Offenbach
Leoni Pfeiffer
360Grad Action-KIMI
mm_airpics
Photographie RosaRot – Limburg
one more picture – Limburg
Thum-Design – Bad Camberg
4graphics – Dauborn
Creditreform Limburg Schmitt – Limburg
Holzhäuser Bauelemente Idstein GmbH – Idstein
Fahrschule Hahnefeld – Limburg
LVM Versicherungsagentur Thomas Dankof – Nauheim
TET Spedition e.k. – Merenberg
Bosch-Car-Service, fay & schaaf – Elz
Alfred Kremer GmbH – Niederbrechen
Karen Krix – Dauborn
DRCV AutoCross
Ina Jirasek Servicedienstleistungen – Dauborn
Schleich- Werbung GmbH – Elz
Motorrad Center Altendiez / MCA GmbH – Altendiez
Taunus Fahrzeug Service GmbH – Bad Camberg
Gasthaus zur Burg – Kirberg
Dowidat Bauunternehmen GmbH – Dauborn
Haase Malerwerkstätten – Dauborn
B&C Gebäudemanagement – Elz
Sachverständiger Lothar Brandler – Selters
Galabau Mensfelden
Kreissparkasse Limburg
Wolfgang Stotz Landmaschinen – Lohrheim
Autohaus Weichel – Eisenbach
Christmann Automation GmbH – Nauheim
Schreinerei Höpp – Weyer
Ing. Büro Udo Schäl – Dörnberg Hütte
Rolf Weilnau GmbH – Dauborn
Bennos Custom Road – Bad Camberg
Autohaus Otto Horn – Kirberg
Jung Racing & Classics – Gnadental
Elektro Pfeiffer – Dauborn
Papst Maler Restauration – Bad Camberg
Haxen Reichert – Frankfurt
Detektei Holmes und Co – Steinefrenz
Keramik und Bären – Dauborn
Autolackiererei Zoubek – Herringen
Zimmerei Holzbau Michael Dombach – Dauborn
Reisebüro Elz
Autohaus Wöll – Katzenellenbogen
Tuning – Pabst
Bäckerei Jung – Linter
AutoteileDirekt

Wir hoffen das wir keinen vergessen haben und das ihr uns auch im nächsten Jahr wieder unterstützt.

 

DCIM100MEDIADJI_0395.JPG

Der Daubornring bei Nacht

Am Sonntag wurden von Rennleiter Sebastian Fay die Sprintrennen pünktlich gestartet. In spannenden Einzelläufen wurde um jeden Meter gekämpft. Von dem angekündigtem Gewitter blieben Besucher und Teilnehmer aber diesmal verschont. Am Ende des Tages standen diese Fahrer des ACT mit einem Pokal auf dem Podest:
Klasse 4 Dennis Jung 3.Platz
Klasse 5 Philipp Raiser Platz 1
Klasse 5 Nils Hofmann Platz 2
Klasse 7 Florian Schäfer Platz 3
Klasse 10 Thomas Kruse Platz 2
Klasse 12 Amadeus Hübsch Platz 2
Endlauf Spezial- und Supertourenwagen Philipp Raiser Platz 3
Endlauf Spezial- und Supertourenwagen Nils Hofmann Platz 5
Endlauf Buggies Thomas Kruse Platz 3
Es war für die zahlreichen Zuschauer wieder ein unterhaltsames Wochenende, mit Spannung, Spaß und guter Verpflegung. Das Autocross Team Dauborn bedankt sich bei der Bürgermeisterin Silvia Scheu-Menzer, der freiwilligen Feuerwehr und den Hilfsdiensten, bei allen Helfern und Sponsoren und den zahlreichen Zuschauern und Aktiven für den persönlichen Einsatz an der gelungenen Rennsportveranstaltung.

IMG_6479

Hannes Jirasek gewinnt nach einem überragenden Lauf das Nachtrennen auf dem Daubornring vor seinen Vereinskameraden Jan Höller.
Bei optimalem Wetter startete das Dauborner Rennwochenende mit den Vorläufen der Langstrecke vor gut gefüllten Rängen. Leider mussten viele Dauborner Autocrosser ihre Fahrzeuge mit Defekten vorzeitig am Streckenrand abstellen. Mit dem Sieg im Vorlauf und einer sensationellen Aufholjagt im Endlauf ging Hannes Jirasek als Erster durchs Ziel. Leider bekam er von den Sportkommissaren zwei Runden abgezogen und wurde dadurch nur Dritter. Julien Engel erreichte mit seinem Audi den 12. Platz.
Der große Auftritt gelang den Daubornern beim Nachtrennen. Bei ca. 60 Teilnehmern mussten drei Vorläufe, bei denen jeweils die Ersten neun weiter kommen, gefahren werden. Vor eigenem Publikum übernahm Jan Höller im Golf Syncro die Führung und wurde über Runden von den zwei Sciroccos GTI von Luc Köppel und Hannes Jirasek gejagt. Luc Köppel fiel wegen eines Schadens aus und der einsetzende Regen behinderte Jan Höllers Sicht so, dass Hannes Jirasek in der vorletzten von 92 Runden noch an ihm vorbei kam. Teamchef Thomas Triesch und die Boxencrew feierten ihren ersten Sieg beim Nachtrennen auf dem Daubornring.
IMG_6434

Gekämpft bis zum Ende,

Leider landete der ACT Dauborn mit Hannes Jirasek #99 auf Patz 3 durch Rundenabzug. Platz 2 sicherte sich Sebastian Fischer #007 vom SWS Team. Platz 1 holte sich Christian Noldes #001 vom Racing Team Noldes. Herzlichen Glückwunsch.

 

 

Hannes Jirasek #99

Hannes Jirasek #99

Zwei sehr anstrengende Tage liegen hinter uns. Wir sind fast fertig.

Bitte beachtet die Öffnungszeiten für unser Fahrerlager:

Freitag 13:00 Uhr – 24:00 Uhr.

Samstag ab 08:00 Uhr.

Es sind keine Straßen gesperrt. Ihr könnt also wie gewohnt anreisen.

Wir hoffen euch ein einzigartiges Motorsportwochenende bieten zu können.

60732546_1410954245735026_1444045997226328064_n

Wie in den letzten Jahren kommen die Zuschauer ohne gefährliche Nachtwanderung zum Daubornring. Der Veranstalter setzt am Samstag einen kostenlosen Pendelbus zwischen Niederselters und Dauborn ein. Von 14 Uhr, bis nach der Siegerehrung des Nachtrennens, pendelt der Bus stündlich zwischen dem Marktplatz in Dauborn, dem Daubornring und dem alten Sportplatz in Niederselters. Weitere Haltestellen sind in Niederselters – Dauborner Straße nach den Bahnschranken und in Dauborn – Friedrichstrasse vor dem Picks Raus Markt. Vielen Dank für die Unterstützung an Roth-Reisen, Reisebusunternehmen aus Hünfelden Kirberg.
Das Auto-Cross-Team Dauborn möchte allen Zuschauern ein spannendes und unvergessliches Rennwochenende bieten und hat für Essen und Trinken bestens vorgesorgt. Der Eintritt beträgt 8 €, Kinder bis 14 Jahre sind frei. Die Zufahrt ist beschildert.

IMG_5055

Eine Woche vor dem Rennen findet ihr hier schon mal unser Programmheft. Vielen Dank für die Unterstützung an all unsere Sponsoren.

Wir haben für nächste Woche super Wetter gebucht und freuen uns auf ein schönes Rennwochenende.

small_0 small_1 small_2 small_3 small_4 small_5 small_6 small_7 small_8 small_9 small_10 small_11 small_12 small_13 small_14 small_15 small_16 small_17 small_18 small_19 small_20 small_21 small_22 small_23 small_24 small_25 small_26 small_27 small_28 small_29 small_30 small_31 small_32 small_33 small_34 small_35 small_36 small_37 small_38 small_39 small_40 small_41 small_42 small_43 small_44 small_45 small_46 small_47

Während ein Teil des Act Dauborn ihre Boliden auf dem Daubornring testen ging es für Philipp Raiser und Thomas Kruse bereits auf das nächste Rennen. Philipp Raiser hatte nach einer sehr anstrengenden Woche den Weg in den Osten eingeschlagen ins 500 km entfernte Ortrand zum zweiten Lauf der Deutschen Meisterschaft. Leider hatte er diesmal kein Glück. Nach zwei guten Vorläufen streikte im dritten Lauf die Kupplung. Nach dem schnellen Wechsel ging es dann im Finale aus der zweiten Reihe nach Vorne. Leider brach diesmal das Antriebswellengelenk und er musste sein Fahrzeug abstellen. Thomas Kruse war in Cloppenburg beim NWDAV in der mit 10 Autos umkämpften Klasse konnte er sich für den Endlauf qualifizieren wo er einen guten zweiten Platz erreichte.

Jetzt heißt es durchatmen und die Autos für das Heimrennen am 18. und 19. Mai auf dem Daubornring vorbereiten.

59396804_2119646364755659_5028708633991446528_n