ACT Dauborn

All posts tagged Engel

Endlich war es soweit. Die Winterpause des Deutschen Rallycross Verbandes war vorbei und das Auftaktrennen führte die 7 Dauborner Fahrer und zahlreiche Fans nach Extertal bei Bielefeld. Der Wettergott war auf der Seite des Veranstalters. Freitag morgen machten sich die ersten Dauborner auf den Weg um noch einen Platz im vollbesetzten Fahrerlager zu ergattern. Zuerst mussten am Samstag die Langstreckenfahrer zeigen ob sie ihre Hausaufgaben über den Winter erledigt hatten. Bei dem 45 Minuten Rennen gingen Nils Hofmann, Luc Köppel, Jan Höller, Thomas Triesch und Mike Nöllge für Dauborn an den Start. Nach zehn Minuten mischten Triesch und Köppel schon ganz vorne mit. Leider konnte Thomas Triesch diese Position aufgrund eines technischen Defektes nicht halten. Für Ihn endete das Rennen nach 21 Runden. Alle anderen Fahrer freuten sich nicht nur über das erreichen der Zielfahne sondern konnten auch am Abend bei der Siegerehrung im Festzelt jubeln. Mike Nöllge wurde 9. Jan Höller war 8. und Nils Hofmann 4.. Bei Luc Köppel lag ein Problem bei seinem Transponder vor. Er wurde nur als 3. gewertet wobei er lange das Feld anführte. Trotzdem freut er sich über die ersten Punkte für die Meisterschaft. Nach der Langstrecke fanden die Cupläufe statt. Das Team um Stefan Hartmann ging mit dem Audi aus dem Vorjahr an den Start. Leider wurde die Arbeit in der Winterpause nicht belohnt. Ein Defekt im Antrieb nach wenigen Führungskilometern im Vorlauf bedeutete das aus fürs Wochenende. So blieben für den Sonntag nur noch Florian Ott Julien Engel und Thomas Triesch übrig, welcher sein Glück nochmal in der Klasse 4 versuchen wollte. Nach einem Überschlag im 1. Lauf konnte man das Auto jedoch noch für den Rest des Tages wieder an den Start bringen. Mit einem Laufsieg und weiteren vorderen Platzierungen reichte es nachher doch noch für den 4. Platz in der Gesamtwertung. Über einen Laufsieg konnte sich auch Julien Engel freuen. Mit seinem nagelneu aufgebauten Rover konnte er ganz vorne mitmischen und war einer der Favoriten für den Gesamtsieg. Leider hatte er einen Getriebeschaden im letzten lauf und wurde somit insgesamt nur 5.. Florian Ott war im Honda von Mike Nöllge an den Start gegangen. er konnte den 10. Platz von 17 Teilnehmern einfahren. Glückwunsch natürlich auch an alle anderen Fahrer. Bei einem super Wochenende kam natürlich der Spaß nicht zu kurz und das ganze Autocross Team Dauborn freut sich schon auf das nächste Rennen in Gleidorf (Sauerland) in 2 Wochen.

Außerdem drücken wir Philipp Raiser und Thilo Rühl nächstes Wochenende die Daumen. Philipp wird am 2. Lauf der DAV Meisterschaft in Gründau an den Start gehen, während Rühl in Düdingshausen an den Start geht.

Wir werden natürlich wieder ausgiebig berichten.

act-dauborn_Extertal2016_009_Bildgröße ändernact-dauborn_Extertal2016_008_Bildgröße ändernact-dauborn_Extertal2016_004_Bildgröße ändernact-dauborn_Extertal2016_001_Bildgröße ändern