ACT Dauborn

All posts tagged Langstrecke

Hallo Freunde des Motorsport !

Kommentare deaktiviert für Hallo Freunde des Motorsport !
0001

Herzlich Willkommen auf dem Liveticker des ACT Dauborn.

Wir versuchen hier, möglichst zeitnah, für alle Interessierten die es nicht auf den Daubornring schaffen oder sich informieren wollen was gerade so läuft. Geplant ist alle ca. 30 min. einen aktuellen Text, Ergebnisse oder einfach nur ein Foto zu Posten.

Viel Spaß und bis nächstes Jahr dann Live vor Ort!!

Das Programmheft für unser diesjähriges Rennen ist fertig. Ein herzlicher Dank gilt unseren Werbepartnern 2016.

Bitte beachten Sie die Inserate und vielleicht berücksichtigen Sie ja beim nächsten Einkauf den einen oder anderen Inserenten, ohne die unsere Veranstaltung nicht möglich wäre. Allen unseren Inserenten möchten wir auch an dieser Stelle danken und weiterhin auf gute Zusammenarbeit hoffen.

 

 

 

act-dauborn_gründau_003

Am Pfingstwochenende fand der 2. Lauf der DAV Meisterschaft in Gründau statt. Im Gegensatz zu den anderen Veranstaltungen ist die Strecke in Gründau komplett asphaltiert. Im laufe des Wochenendes optimierte man das Auto Stück für Stück. Nach einer 11. Trainingszeit arbeitete man sich immer weiter nach Vorne. Am Ende des Rennwochenendes stand man nach dem Finale auf Platz 4. Philipp Raiser sammelte damit wichtige Punkte für die Meisterschaft.

Thilo Rühl reiste mit seinem Golf 1 nach Düdinghausen ins Sauerland. Leider hatte er nicht so viel Glück. Er musste seinen Rennwagen bereist in der Anfangsphase mit Motorproblemen abstellen.
Die anderen Mitglieder haben am Wochenende weitere Vorbereitungen für das Heimrennen am 18. und 19. Juni getätigt. Die Ortseingangsschilder wurden aufgehangen und Plakate wurden gekleistert. Die restliche Zeit wurde genutzt um die Autos für das nächste DRCV Rennen am kommenden Wochenende in Gleidorf fertig zu machen.
Wir drücken allen Fahrern die Daumen und werden natürlich wieder ausführlich berichten.

act-dauborn_gründau_005act-dauborn_gründau_004act-dauborn_gründau_002

Endlich war es soweit. Die Winterpause des Deutschen Rallycross Verbandes war vorbei und das Auftaktrennen führte die 7 Dauborner Fahrer und zahlreiche Fans nach Extertal bei Bielefeld. Der Wettergott war auf der Seite des Veranstalters. Freitag morgen machten sich die ersten Dauborner auf den Weg um noch einen Platz im vollbesetzten Fahrerlager zu ergattern. Zuerst mussten am Samstag die Langstreckenfahrer zeigen ob sie ihre Hausaufgaben über den Winter erledigt hatten. Bei dem 45 Minuten Rennen gingen Nils Hofmann, Luc Köppel, Jan Höller, Thomas Triesch und Mike Nöllge für Dauborn an den Start. Nach zehn Minuten mischten Triesch und Köppel schon ganz vorne mit. Leider konnte Thomas Triesch diese Position aufgrund eines technischen Defektes nicht halten. Für Ihn endete das Rennen nach 21 Runden. Alle anderen Fahrer freuten sich nicht nur über das erreichen der Zielfahne sondern konnten auch am Abend bei der Siegerehrung im Festzelt jubeln. Mike Nöllge wurde 9. Jan Höller war 8. und Nils Hofmann 4.. Bei Luc Köppel lag ein Problem bei seinem Transponder vor. Er wurde nur als 3. gewertet wobei er lange das Feld anführte. Trotzdem freut er sich über die ersten Punkte für die Meisterschaft. Nach der Langstrecke fanden die Cupläufe statt. Das Team um Stefan Hartmann ging mit dem Audi aus dem Vorjahr an den Start. Leider wurde die Arbeit in der Winterpause nicht belohnt. Ein Defekt im Antrieb nach wenigen Führungskilometern im Vorlauf bedeutete das aus fürs Wochenende. So blieben für den Sonntag nur noch Florian Ott Julien Engel und Thomas Triesch übrig, welcher sein Glück nochmal in der Klasse 4 versuchen wollte. Nach einem Überschlag im 1. Lauf konnte man das Auto jedoch noch für den Rest des Tages wieder an den Start bringen. Mit einem Laufsieg und weiteren vorderen Platzierungen reichte es nachher doch noch für den 4. Platz in der Gesamtwertung. Über einen Laufsieg konnte sich auch Julien Engel freuen. Mit seinem nagelneu aufgebauten Rover konnte er ganz vorne mitmischen und war einer der Favoriten für den Gesamtsieg. Leider hatte er einen Getriebeschaden im letzten lauf und wurde somit insgesamt nur 5.. Florian Ott war im Honda von Mike Nöllge an den Start gegangen. er konnte den 10. Platz von 17 Teilnehmern einfahren. Glückwunsch natürlich auch an alle anderen Fahrer. Bei einem super Wochenende kam natürlich der Spaß nicht zu kurz und das ganze Autocross Team Dauborn freut sich schon auf das nächste Rennen in Gleidorf (Sauerland) in 2 Wochen.

Außerdem drücken wir Philipp Raiser und Thilo Rühl nächstes Wochenende die Daumen. Philipp wird am 2. Lauf der DAV Meisterschaft in Gründau an den Start gehen, während Rühl in Düdingshausen an den Start geht.

Wir werden natürlich wieder ausgiebig berichten.

act-dauborn_Extertal2016_009_Bildgröße ändernact-dauborn_Extertal2016_008_Bildgröße ändernact-dauborn_Extertal2016_004_Bildgröße ändernact-dauborn_Extertal2016_001_Bildgröße ändern

 

Am  Samstag den 05.12.15 fand die Weihnachtsfeier des ACT Dauborns statt. Nachdem am Nachmittag eine kleine Wanderung gemacht wurde trafen sich anschließend alle Mitglieder in der Kornbrennerei Wagner in Dauborn. Nach einem super Essen von der Metzgerei Stath wurden noch einige Ehrungen durchgeführt. In diesem Rahmen wurden alle erfolgreichen Fahrer geehrt und hier und da ein kleines Präsent verteilt. Anschließend gab es noch einen Videorückblick von der Saison 2015. Danach wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Das Autocross Team Dauborn bedankt sich bei allen Mitgliedern für das super Jahr und freut sich auf 2016.

  • Der Harte und der Zarte

In diesem Sinne wünschen wir allen eine angenehme Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Es geht dem Ende zu im Terminkalender des DRCV. Am Wochenende fand das viertletzte Rennen der Saison statt. In Vellern bei Beckum trafen sich die Autocrosser aus ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland, um auf der Rennstrecke ihr Können zu beweisen. 7 Fahrer des ACT Dauborns nahmen teil. Nachdem es die Woche über in Vellern noch ein wenig geregnet hatte, konnte man sich aber am Wochenende nicht über das Wetter beschweren. Bei strahlendem Sonnenschein startete die Langstrecke am Samstag mittag, wo 41 Autos gleichzeitig an den Start gingen. Nachdem sich das Feld sortiert hatte wurde an der Spitze um jeden Meter gekämpft. Bei durchaus schlechten Bahnverhältnissen mussten die Fahrer immer wieder nach der Ideallinie suchen, um ihre Autos nicht durch die Löcher zu quälen. Zum Schluss waren die ersten 6 Fahrer in einer Runde. Ganz vorne Thomas Triesch vom ACT Dauborn. Luc Köppel und Bodo Büttner vom Lefti Racing Team waren auf Platz 7 und 8 mit einer Runde weniger.

Ein weiterer Punkt im Zeitplan für den Samstag war der große Potts Cup, wo das Team Hartmann mit Stefan Kiepe am Steuer den 2. Platz einfuhr. Anschließend wurde im Fahrerlager bei einer frisch gegrillten Bratwurst und ein zwei Bier die Ergebnisse des Tages nochmal diskutiert.
Am Sonntag ging es dann auch für Jörn Kruse und Julien Engel richtig los. Das Team um Leon Schäl musste leider wegen eines Motorschadens frühzeitig abreisen. Julien Engel hatte mit seinem Opel Probleme mit der schweren Bahn und stand am Ende des Tages auf Platz 11 von 17 Startern. In der Meisterschaft hält er jedoch den 2. Platz. Jörn Kruse hatte bei einem starken Fahrerfeld in Klasse 1 mächtig zu kämpfen. Insgesamt wurde er 4. und führt die Meisterschaft in Klasse 1 weiterhin souverän an. Das Team um Stefan Hartmann konnte sich über einen 2. Platz in Klasse 6 freuen. Leider konnten sie aufgrund eines Motorschadens im letzten Lauf nicht mehr am Endlauf teilnehmen. Somit traten die Dauborner Autocrosser die Reise Richtung Heimat an. Am kommenden Wochenende geht es dann zum MSC Herbern, wo in der ein oder anderen Klasse schon eine Vorentscheidung um die Meisterschaft drin sein könnte. Des Weiteren findet ab Donnerstag der Dauborner Markt statt, wo die Mitglieder des ACT Dauborn nicht nur vor sondern auch hinter der Theke aktiv sind. Wir wünschen allen Fahrern viel Erfolg beim Autocross Event in Herbern.